Nationales Serviceprojekt 2017/2018

Jedes Jahr in der dunklen Jahreszeit müssen Kinder in der Dunkelheit und Dämmerung den meist schlecht ausgeleuchteten Weg von zu Hause zur KiTa zurücklegen und werden dabei von anderenVerkehrsteilnehmern nicht ideal gesehen. 

Allein im Jahr 2014 wurden 28.674 Kinder im Straßenverkehr verletzt, der größte Teil dabei auf dem Weg zur Schule bzw. zur KiTa.

Viele der Unfälle könnten nachweislich verhindert werden, wenn Autofahrer die Kinder frühzeitig erkennen und/oder Schilder auf die speziellen Gefahrenzonen rund um KiTa und Schulweg hinweisen.

Laut einer vom RoundTable 167 Jever (RT167) durchgeführten Befragung mit Eltern von Kindern im KiTa-Alter wird die Aufmerksamkeit auf Kinder im Straßenverkehr durch Hinweisschilder erheblich gesteigert. Zusätzlich haben reflektierende Westen eine starke Signalwirkung und weisen schon aus weiter Entfernung auf die kleinen Verkehrsteilnehmer hin.

Round Table Deutschland und das NSP Team aus Jever möchte mit diesem Projekt zur Sensibilisierung der Gefahren bei der Teilnahme von Kindern am Strassenverkehr beitragen. Für das NSP KiTa-Pate soll jedem Partnertisch die entsprechenden Hilfsmittel - Warnwesten und Warnschildern - zur Verteilung und damit zur Vermeidung gefährlicher Unfälle an die Hand gegeben werden.

Hier geht es direkt zum Projekt: www.kita-pate.de

Wie geht es nun weiter?

Hier ein kurzer Überblick über das Projekt:

Ist-Situation

  • in jedem Ort gibt es mindestens eine Kita und viele unübersichtliche Ecken im Straßenverkehr
  • stetige Suche nach potentiellen Spendenempfängern und Service-Projekten vor Ort
  • bisher kümmern sich noch eher wenige Service Clubs oder offizielle Einrichtungen um die Kleinsten 

Projektziele

  • Ausstattung jeder Kita in Deutschland mit mindestens einem Satz Warnwesten und zwei Warnschildern
  • Übernahme einer Patenschaft für eine Kita, Ausstattung mit den genannten Artikeln und bei Interesse Verkehrserziehung
  • stärkere Wahrnehmung von Round Table vor Ort
  • Mitgliedergewinnung
  • eine simple Aktion, die vor Ort durchzuführen ist, gleichzeitig aber auch Distrikts- und Bundesweit zu bewerben ist
  • Aufmerksam machen für Spendenempfänger/Bedürftige

Nachhaltigkeit

Durch dieses Projekt wird zum einen die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr erhöht und gleichzeitig die Wahrnehmung von Round Table vor Ort gesteigert.
Durch eine soziale Aktion findet ein Ausbau des Netzwerkes statt und das Ziel „Verbreitung von Round Table in ganz Deutschland“ wird wörtlich genommen.
Der extrem einfache Ablauf des Projektes und die direkte Umsetzung vor Ort machen das Projekt auch weit über die NSP-Zeit heraus umsetzbar. Sollten nach ein oder zwei Jahren keine Westen mehr in der KiTa verfügbar sein, lassen sich diese ganz einfach nachbestellen.


Nationales Serviceprojekt 2016/2017

NSP Round Table – Toys Company

Familien, die über ein geringes oder gar kein Einkommen verfügen, fällt es oft schwer, ihren Kindern mit Geschenken eine Freude zu bereiten. Gerade zu Weihnachten und an Geburtstagen führt das immer wieder zu unerfüllten Wünschen und enttäuschten Kindergesichtern.

Hier setzt die „RT Toys Company“ an. Sie sammelt Spielzeugspenden aller Art, repariert sie liebevoll und gibt sie kostenlos an bedürftige Kinder und soziale Einrichtungen. Hinter dem Programm steht die DEKRA. Am 1.04.2006 wurde in der DEKRA Norderstedt bei Hamburg der Gedanke der Spielzeugaufbereitung und Verteilung das erste Mal umgesetzt. Heute gibt es die Toys Company an zahlreichen Standorten in ganz Deutschland.

In Wuppertal ist die Toys Company bereits sehr erfolgreich. Mehrfach schon sind die umfangreichen Werkstätten vergrößert worden und die Anzahl Mitarbeiter, die die Reparatur übernehmen, wächst stetig. Und Spielzeug für bedürftige Kinder gibt es nie genug! Daher ist es für die Toys Company eine immer größere Herausforderung geworden, Spielzeugspenden zu erhalten und eine Sammellogistik zu organisieren.

Warum die Toys Company und Round Table perfekt zusammenpassen

100% Hands on service - wir packen mit an.

Lokale Tische können ihre Kräfte bündeln und selbst entscheiden wie sie das Projekt optimal unterstützen.

Die Round Table Company kann während dem Jahr als Nationales Serviceprojekt auf ganz Deutschland ausgeweitet werden. Mit den Erfahrungen aus der erfolgreichen Umsetzung in Wuppertal können Tische deutschlandweit das Projekt umsetzen und auch in Zukunft unterstützen.

Wie kann die Round Table Toys Company unterstützt werden?

Na klar! Für unser NSP kann jetzt schon an folgendes Konto gespendet werden:

Stiftung Round Table Deutschland
Bank für Sozialwirtschaft AG
IBAN DE20550205000000001954
Verwendungszweck: "NSP Fund"
(bei Beträgen über 200,00€ Name + Anschrift für Spendenbeleg)

Weitere Informationen unter: 

www.rt-toyscompany.de
www.facebook.com/rttoyscompany